Rainer Schünemann

Berichte aus der Bezirksversammlung Wandsbek

Das „Projekt Kulturinsel Bramfeld“ kann starten!

Die konkreten Planungen für die „Kulturinsel Bramfeld“ (neben dem Brakula in der Bramfelder Chaussee) können jetzt starten. SPD und GRÜNE in der Wandsbeker Bezirksversammlung hatten im letzten Jahr bereits Mittel für Planung und Umbau in Höhe von 530.000 Euro bereitgestellt. In Zeiten immer neuer Sparrunden eine hohe Summe, die zeigt, dass die rot-grüne Bezirkskoalition einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in Bramfeld gesetzt hat. Auch die letzten vergabe- und haushaltsrechtlichen Fragen konnten nun geklärt werden. Am 24. Januar soll in der Bezirksversammlung der Start des „Projekts Kulturinsel Bramfeld“ beschlossen werden.

Wir wollen, dass im Herzen von Bramfeld etwas richtig Tolles entsteht. In dem Einzugsbereich leben sehr viele Menschen, der Bedarf an Angeboten ist hoch und darum sind wir uns sicher, dass die Erweiterung des Standortes genauso intensiv angenommen wird, wie bereits das Brakula seit Jahrzehnten. Und auch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für die neue Einrichtung zeigt ja, wie wichtig es den Bramfeldern ist, dass die Chance genutzt wird, dieses schöne Gebäudeensemble mit Försterhaus und Brakula für ein Zentrum der Kultur und verschiedenster Angebote zu widmen und das alles auch selbst als Stadtteil zu gestalten.  Weiterlesen

Wandsbek bekommt sein „Kulturschloss“

Nachdem jahrelang von vielen Ehrenamtlichen dafür gekämpft wurde, bekommt der Stadtteil Wandsbek jetzt endlich sein eigenes Stadtteilkulturzentrum. Der Umbau eines ehemaligen Bürohauses an der Ecke Brauhausstraße und Königsreihe läuft auf Hochtouren. Wo sich früher Röntgenbilder des LBK stapelten soll demnächst die Kultur zu Hause sein. Jetzt müssen erstmal alle Wände rausgerissen werden, um auf zwei Geschossen einen schönen Veranstaltungssaal, ein Café und großzügige Seminarräume zu bauen.

Einen Namen hat die neue Wandsbeker Institution natürlich auch schon: Kulturschloss Wandsbek. In dem Haus an der Königsreihe 4 sollen demnächst Kultur, Bildung und das Stadtteilleben regieren. Für Wandsbek hat die Gründung des Kulturschlosses eine immense Bedeutung. Endlich wird mit Mitteln des Bezirkes und der Kulturbehörde wieder gut gemacht, was mit der Schließung des Bürgerhauses 2006 verloren ging. Und wir werden noch wesentlich mehr bieten: ein breites Kursangebot, das sowohl für Familien und Senioren, als auch für jeden attraktiv ist, der sich für Musik, Kunst, Tanz, Sprachen, Gesundheit, Bildung und Beratung interessiert. Dazu gibt es verschiedenste Veranstaltungen und Konzerte. weiter lesen